Poker zieht bisweilen illustre Charaktere an. Und mit ihnen verrückte Wetten, die noch verrücktere Geschichten hervorbringen. Im Folgenden einige der Highlights, die wir für euch recherchieren konnten.

Pinkeln am Tisch

Poker Spieler Antonio Esfandiari drückte gegenüber seinem Kumpel Bill Perkins einmal aus, dass er sich außer Form fühle. Dieser beschloss daraufhin, Esfandiari einen gewichtigen Anreiz zu geben, mit dem Training zu beginnen. Perkins wettete 50.000 Dollar, dass Esfandiari es nicht schaffen würde, sich für die nächsten zwei Tage nur hüpfend fortzubewegen, statt zu laufen. Allerdings gelang es Esfandiari tatsächlich, die Wette zu gewinnen. Nachdem er die Wette gewonnen hatte, waren Esfandiaris Beine jedoch so wund, dass er während eines Turniers nicht vom Pokertisch aufstehen konnte. Wegen seiner Unfähigkeit zu laufen, pinkelte Esfandiari während des Main Events notgedrungen in eine Flasche unter dem Tisch! Er wurde sofort vom Turnier disqualifiziert und musste sich öffentlich für den peinlichen Vorfall entschuldigen. Zwecks Wiedergutmachung sponserte er die 50.000 Dollar für wohltätige Zwecke.

Nahtoderlebnis

Instagram Promi Dan Bilzerian riskierte buchstäblich sein Leben, um eine Wette zu gewinnen. Las Vegas und Los Angeles sind durch 270 Meilen heiße und gnadenlose Wüste getrennt. Entgegen aller Vernunft akzeptierte Bilzerian eine Wette, innerhalb von 48 Stunden von einer Stadt zur anderen zu fahren – und zwar mit dem Fahrrad! Es war übrigens wieder High Stakes Pokerspieler Bill Perkins, der diese Wette anbot. Ein netter Kerl ….. Gewettet wurde um 600.000 Dollar. Bilzerian trainierte 3 Wochen lang und erhielt dabei sogar Rat und Hilfe von Lance Armstrong. Und zwar nicht vergebens, denn er gewann die Wette.

Es gab übrigens eine sehr morbide Nebenwette als Rick Salomon (selber ein High Stakes Poker Enthusiast) mit Bilzerian selbst um 250.000 $ wettete, dass er auf der Reise sterben würde. Wenn Bilzerian nicht sterben würde, würde Salomon ihm das Geld zahlen. Wenn er starb, würde Bilzerian Salomon in seinem Testament seinen Privatjet überlassen. Doch offensichtlich überlebte Bilzerian die Reise und gewann die Wette.

Glück im Unglück

Bei der PCA 2016 auf den Bahamas entschied eine betrunkene Vanessa Selbst, dass es eine gute Idee wäre, 2 Millionen Dollar gegen Jason Merciers 10.000 Dollar zu wetten. Sie wettete, dass er bei der diesjährigen World Series of Poker keine 3 Bracelets gewinnen würde. Eingedenk dessen, dass nur sehr wenige 3 Bracelets innerhalb eines Jahres gewonnen haben, schien die Wette trotz derart ungleicher Einsätze wenig riskant. Doch Selbst bekam wohl den Schrecken ihres Lebens, als Mercier auf wundersame Weise bereits zwei Bracelets in den ersten fünf Events der WSOP in diesem Jahr gewann! Er erreichte dies, indem er zwischen mehreren Tischen hin und her rannte und so eine Multitable Session (was man sonst nur aus dem Online Bereich kennt) spielen konnte. Letztlich gelang es aber auch Mercier nicht, vorbildlichen Bemühungen zum Trotz, den dritten Bracelet klar zu machen. Dafür schaffte er es aber, seine 2 Millionen Dollar auf die altmodische Art zu gewinnen ... an den Tischen.

Bereit selbst ein paar verrückte Poker Stories zu erleben? Auf https://www.sportwette.net/poker/ könnt ihr eure eigenen Erfahrungen machen.