Samstag 23 September 2017

Poker Nachrichten

Quelle: PokerStars DE Blog

  1. Der jüngste Spieltag der World Championship of Online Poker 2017 hatte einiges zu bieten. Gleich sieben Entscheidungen standen auf dem Programmplan, und aus deutscher Sicht sorgte einmal mehr Jens Fresh_oO_D Lakemeier für die große Schlagzeile.

    WCOOP-2017-jens-lakemeier-thumb-450x300-325402.jpg

    Jens Fresh_oO_D Lakemeier

    Nach seinem ersten WCOOP-Sieg vor knapp zwei Wochen bei Event 23-H ($.050 NLHE 6-Max), gewann Jens gestern auch das '$1.050 Stud' (Event 67) für $25.725 und kletterte im WCOOP-Leaderboard auf Rang vier.

    Mit dem erneuten Sieg setzte Jens seine unglaubliche Erfolgsserie im Jahr 2017 fort. Neben einem SCOOP-Titel im Mai, gewann er allein vier Mal das '$1.050 Sunday Grand PLO', im Juni sogar back-to-back, und Anfang September auch noch das '$1.050 Sunday Grand NLHE.

    Die mit Abstand höchsten Preisgelder wurden in der vergangenen Nacht beim '$25.000 NLHE High Roller' (Event 66-H) ausgespielt. Insgesamt lagen hier $3,65 Millionen im Preispool (149 Entries), 17 Plätze wurden bezahlt.

    Team PokerStars Igor Kurgnaov (16.) und WATnlos (17.) schafften immerhin den Mincash für $58.689,04 Preisgeld, der Österreicher Thomas WushuTM Mühlöcker landete auf Rang elf für $86.6054,13. Bester DACH-Spieler wurde der Schweizer Linus LlinusLove Loeliger, der den Finaltisch erreichte und am Ende für Rang sieben $165.087,28 gewann.

    Viktor Isildur1 Blom musste sich mit Rang vier für $355.846,60 zufrieden geben, ehe die letzten drei Spieler einen Deal abschlossen.

    Klar in Führung lag zu diesem Zeitpunkt der Brite bartek901, der letztlich Dritter wurde, sich beim Deal mit $636.113,64 aber das größte Stück vom Kuchen gesichert hatte. Den Titel und $624.676,53 holte am Ende Nick caecilius Petrangelo, der sich Heads-up gegen Bryn Kenney ($559.694,73) durchsetzen konnte.

    WCOOP-66-H-petrangelo.jpg

    Nick caecilius Petrangelo

    Weitere Top-Ergebnisse aus deutschsprachiger Sicht erzielten samoooth, der als Dritter der '$2.100 Thursday Thrill Special Edition' (Event 65-H) $86.116,48 Preisgeld plus $20.027,35 an Bounties abräumte, sowie langace66, dessen Dritter Rang beim '$530 NLHE 6-Max' (Event 70-H) $43.596,24 wert war.

    Die Ergebnisse der Events 64 bis 70:

    WCOOP-64-H: $1.050 PLO (6-Max) - $400.000 garantiert

    Entries: 698 (423 plus 275)
    Preispool: $698.000
    Bezahlte Plätze: 83

    1: ghost crab (4) (Russia), $107.869,46 ($120.049,13)*
    2: Turtza (2) (Finland), $97.414,61 ($85.234,94)*
    3: DonkPredator (Norway), $60.517,08
    4: L. Veldhuis (Netherlands), $42.967,34
    5: komarolo22 (Uruguay), $30.506,92
    6: WRUUUUM (3) (Finland), $21.660,05
    7: SP3WMONKEY (2) (Netherlands), $17.399,18

    WCOOP-65-H: $2.100 NLHE (Progressive KO, Thursday Thrill SE) - $1,5 Millionen garantiert

    Entries: 976
    Preispool: $1.952.000
    Bezahlte Plätze: 116

    2017WCOOP65_FT.png

    1: prebz (United Kingdom), $160.824,57 plus $93.552,701
    2: 42ayay (Sweden), $117.684,22 plus $50.802,73
    3: samoooth (Germany), $86.116,48 plus $20.027,35
    4: NCSU2012 (Costa Rica), $63.016,51 plus $27.453,13
    5: IgorKarkarof (Denmark), $46.112,87 plus $2.000
    6: n3xD (Canada), $33.743,54 plus $9.093,75
    7: salfshb (United Kingdom), $24.692,21 plus $37.687,51
    8: KissMyAcePlz (Finland), $18.068,78 plus $13.515,63
    9: Poeira4 (Netherlands), $13.221,96 plus $7.968,75

    WCOOP-66-H: $25.000 NLHE (8-Max, High Roller) - $3 Millionen garantiert

    Entries: 149 (120 plus 29)
    Preispool: $3.654.225
    Bezahlte Plätze: 17

    WCOOP-66-H-finaltable.jpg

    1: caecilius (Canada), $624.676,53 ($767.030,31)*
    2: BrynKenney (Mexico), $559.694,73 ($593.784,88)*
    3: bartek901 (United Kingdom), $636.113,64 ($459.669,71)*
    4: Isildur1 (Sweden), $355.846,60
    5: pads1161 (2) (United Kingdom), $275.473,38
    6: hhecklen (Denmark), $213.253,62
    7: LLinusLLove (Austria/Switzerland), $165.087,28
    8: Epiphany77 (United Kingdom), $127.799,94
    9: fish2013 (Latvia), $105.205,13

    WCOOP-67-H: $1.050 Stud - $100.000 garantiert

    Entries: 105 (71 plus 34)
    Preispool: $105.000
    Bezahlte Plätze: 16

    WCOOP-2017-67-H-ft.jpg

    1: Fresh_oO_D (2) (Germany), $25.725
    2: hotmark777 (Lebanon), $17.850
    3: Iteopepe88 (Hungary), $13.650
    4: CMoosepower (Denmark), $9.450
    5: CHUFTY (United Kingdom), $6.825
    6: krakukra (Russia), $5.250
    7: secky0222 (Japan), $4.200
    8: vovtroy (Russia), $3.150

    WCOOP-68-H: $215 NLHE (8-Max) - $200.000 garantiert

    Entries: 1.476
    Preispool: $295.200
    Bezahlte Plätze: 191

    1: WalmartCNXN (Canada), $45.031,47
    2: pseftis (Canada), $32.256,56
    3: dartazzzz (Lithuania), $23.106,16
    4: deoxyribo (Canada), $16.551,50
    5: allinrusty (Canada), $11.856,23
    6: Aziz.Mancha (Brazil), $8.492,93
    7: IAmSoSo (Sweden), $6.083,68
    8: chickensssss (Canada), $4.357,89
    9: DonkCommited (Costa Rica), $3.464,93

    WCOOP-69-H: $1.050 FLHE (6-Max) - $100.000 garantiert

    Entries: 179 (112 plus 67)
    Preispool: $179.000
    Bezahlte Plätze: 23

    1: Mordnilap (Russia), $35.702,52
    2: St1ckman (2) (Russia), $26.987,34
    3: merla888 (Belgium), $20.399,68
    4: coman567 (2) (Belarus), $15.420,06
    5: Perumov (Russia), $11.655,99
    6: blanconegro (2) (Mexico), $8.810,73
    7: Naza114 (Netherlands), $7.027,59

    WCOOP-70-H: $530 NLHE (6-Max) - $400.000 garantiert

    Entries: 1.101
    Preispool: $550.500
    Bezahlte Plätze: 131

    WCOOP-2017-70-H-ft.jpg

    1: 84BUKTOP84 (Russia), $89.798,88
    2: LEN1234980 (Japan), $62.568,89
    3: langace66 (Austria), $43.596,24
    4: PearlJammer (Mexico), $30.376,64
    5: thegr8str8 (Hungary), $21.165,56
    6: JIZOINT (United Kingdom), $14.747,56
    7: thehushpuppy (United Kingdom), $11.156,04

    * Die markierten Spieler haben sich auf einen Deal geeinigt. In Klammern die zahlen ohne Deal.

  2. Die World Championship of Online Poker 2017 geht in die heiße Schlussphase. Mittlerweile sind 63 der insgesamt 81 Events entschieden, das große Abschlusswochenende steht vor der Tür, und die Spieler aus dem deutschsprachigen Raum glänzen weiter mit starken Ergebnissen. Der Österreicher o$kar15 holte den Titel beim '$2.100 NLHE Heads-Up' (Event 61), und auch bei den Finals der Events 59, 60, 62 und 63 waren DACH-Spieler mit von der Partie.

    128 Pokerspieler sorgten beim '$2.100 NLHE Heads-Up' für einen Preispool in Höhe von $256.000 und es galt zunächst die Runde der letzten 16 für den $5.120-Mincash zu erreichen.

    Der Schweizer th'Kick schaffte diese Hürde, musste sich letztlich aber mit Rang 15 zufrieden geben. Weiter ging es dagegen für Jens Fesh_Oo_D Lakemeier, der im Achtelfinale Viktor Isildur1 Blom ausschalten konnte, RomanHLD und natürlich 0$kar15.

    Im Viertelfinale musste sich Jens dann aber dem Rumänen silentm0de geschlagen geben, während sich 0$kar15 gegen MrMaximize und RomanHLD gegen nizmo jiz durchsetzten konnten und im Halbfinale gegeneinander antraten.

    0$kar15, der in diesem Jahr bereits einen Medium-Event der SCOOP gewinnen konnte, erwischte den besseren Start und gab die Führung nicht mehr ab. Nach 35 Minuten Spielzeit zeigte das Board [ts][7h][2d][kd][8s], RomanHLD stellte mit [kc][7c] für Twopair All-in, 0$kar15 hatte einen leichten Call mit [7s][7d] zum Set.

    Im Finale hieß der Gegner dann silentm0de, doch zunächst einigten sich die beiden Kontrahenten auf einen Deal, sodass neben dem Titel nur noch $10.000 ausgespielt wurden.

    WCOOP Event61-FinalTable-thumb-450xauto-325320.png

    Den ersten großen Pot sammelte 0$kar15 ohne Showdown ein. Auf [tc][2h][3d][9d][ac] lagen bereits 22.000 Chips im Pot, silentm0de spielte 14.000 an, gab die Hand nach dem Push des Österreichers für 32.000 aber auf.

    Zwanzig Minuten später, silentm0de hatte den Abstand gerade wieder auf 800 Chips verkürzt, folgte die letzte Hand des Turniers:

    0$kar15 hatte vor dem Flop die 3-Bet gespielt, am [qd][9s][7s]-Flop die Contibet und setzte am [jh]-Turn weitere 8.400 Chips. Daraufhin pushte silentm0de seine 41.500 Chips, und wie schon in der Runde zuvor gegen RomanHLD hatte 0$kar15 einen ganz leichten Call, drehte [ks][ts] für die Nutstraight um. Der Rumäne zeigte [jd][8d], war damit drawing-dead und bekam die gedealten $55.980,02 ausbezahlt, während 0$kar15 für seinen ersten WCOOP-Sieg $66.899,98 Prämie ausbezahlt bekam.

    Knapp am WCOOP-Titel vorbeigeschrammt ist Ronny 1-ronny3 Kaiser, der sich beim '$2.100 FL Triple Draw 2-7' (Event 60) erst Heads-up dem Russen kkopghy ($52.320) geschlagen geben musste und als Runner-Up $35.040 gewann.

    WCOOPPCBAR-2017-Monti-Ronny Kaiser-4141.jpg

    Ronny 1ronny-3 Kaiser

    Benny toweliestar Spindler schloss das '$530 NLHE 6-Max, Progressive KO' (Event 59) auf einem guten vierten Platz für $19.660,10 Preisgeld ab, kassierte zudem noch $6.353,02 an Bounties.

    Weitere Top-Platzierungen verbuchten die Österreicher Slavik_Krs (8./$4.762,21) beim '$530 PLO8 8-Max' (Event 62) und artorollin (6./$10.203,20) beim '$215 NLHE' (Event 63).

    WCOOP-63-H-chips-thumb-450x300-325343.jpg

    Die Ergebnisse in der Übersicht:

    WCOOP-59-H: $530 NLHE (6-Max, Progressive KO) - $400.000 garantiert

    Entries: 1.525
    Preispool: $762.500
    Bezahlte Plätze: 191

    WCOOP-2017-59-H-ft.jpg

    1: Carster (Canada), $58.119,09 plus $31.587,02
    2: tomas2242 (Lithuania), $40.495,19 plus $18.419,15
    3: K.T.A.-1985 (Mexico), $28.215,93 plus $12.411,09
    4: toweliestar (Austria), $19.660,10 plus $6.353,02
    5: blazinchron (Canada), $13.698,61 plus $5.932,61
    6: byfon (Russia), $9.544,82 plus $2.726,57
    7: vernicci (Netherlands), $6.664,59 plus $4.978,52

    WCOOP-60-H: $2.100 FL Triple Draw 2-7 - $150.000 garantiert

    Entries: 96 (64 plus 32)
    Preispool: $192.000
    Bezahlte Plätze: 12

    2017WCOOP60H_FT.png

    1: kkopghy (Russia), $52.320
    2: 1-ronnyr3 (3) (Switzerland), $35.040
    3: Mongano (3) (Russia), $26.880
    4: TIME1MINUTE (Thailand), $18.240
    5: BrynKenney (Mexico), $13.440
    6: SirWatts (2) (Canada), $10.080

    WCOOP-61-H: $2.100 NLHE (Heads-Up) - $250.000 garantiert

    Entries: 128
    Preispool: $256.000
    Bezahlte Plätze: 16

    1: 0$kar15 (Austria), $66.899,98 ($76.800)*
    2: silentm0de (Moldova), $55.980,02 ($46.080)*
    3: KRab42 (Canada), $25.600
    4: RomanHLD (Germany), $25.600

    WCOOP-62-H: $530 PLO8 (8-Max) - $150.000 garantiert

    Entries: 424 (286 plus 138)
    Preispool: $212.000
    Bezahlte Plätze: 55

    1: blanconegro (3) (Mexico), $37.999,85
    2: C. Darwin2 (2) (Sweden), $28.244,06
    3: DEN$-lomobot (4) (Russia), $20.992,98
    4: CHUFTY (United Kingdom), $15.603,47
    5: RedPh0enix (Russia), $11.597,60
    6: sprocketsAA (Mexico), $8.620,15
    7: jerry_only (Sweden), $6.407,10
    8: Slavik_Krs (Austria), $4.762,21
    9: alex987 (2) (Russia), $3.847,54

    WCOOP-63-H: $215 NLHE - $250.000 garantiert

    Entries: 1.780
    Preispool: $356.000
    Bezahlte Plätze: 215

    1: jAkDAriPAA (United Kingdom), $53.897,70
    2: Takapillu7 (Finland), $38.636,68
    3: antesvante (Sweden), $27.697,08
    4: BensBenz (Mexico), $19.854,93
    5: beastishngry (Hungary), $14.233,20
    6: artorollin (Austria), $10.203,20
    7: AptiVova (Belarus), $7.314,26
    8: Sledyyshii (Russia), $5.243,31
    9: GamadGADOL (Malta), $3.758,71

    * Die markierten Spieler haben sich auf einen Deal geeinigt. In Klammern die Zahlen ohne Deal.

  3. ElkY Cover Image.jpg


    Das französische Poker-Ass hat sich die Zeit genommen, um mit uns über seine Zeit als professioneller StarCraft-Spieler in Südkorea, seine Leidenschaft für schnelle Kartenspiele wie Hearthstone und seine Begeisterung fürs Streamen auf Twitch zu sprechen...

    Mit seinem platinblonden Haar und seiner Sammlung von flotten Sonnenbrillen ist Bertrand Grospellier, der vielen einfach nur als „ElkY" bekannt ist, eines der bekanntesten Gesichter in der internationalen Poker-Welt. Der Team PokerStars Pro führt die französische All-Time Money-Rangliste mit Live-Turnier-Gewinnen von $13,5 Millionen an und seine Glanzleistung besteht wohl darin, 2011 die „Triple Crown" (jeweils ein WSOP-, EPT- und WPT-Titel) geholt zu haben.

    Der 36-Jährige ist gewissermaßen ein Online-Poker-Phänomen. 2009 kam er ins Guinness-Buch der Rekorde als der Spieler, der die meisten Sit & Go-Poker-Turniere in einer Stunde spielen konnte: 62. Tatsächlich hat sich ElkY die unerschütterliche Ausdauer vor seiner Poker-Laufbahn als professioneller Gamer angeeignet. Wir haben uns mit ihm im King's Casino im tschechischen Rozvadov getroffen, um mehr über sein Gaming-Dasein abseits von Poker zu erfahren...


    ElkY World Record.jpg

    ElkY stellte 2009 einen Guiness World Record auf


    Hattest du schon immer eine Leidenschaft für Computerspiele?

    Ja. Mein Bruder, der zehn Jahre älter ist als ich, bekam damals einen Computer und unsere Schwester wollte nicht mit ihm spielen. Also habe ich angefangen, mit ihm zu spielen, obwohl ich gerade einmal drei Jahre alt war und wurde so in die Gaming-Welt eingeführt. Mir gefallen aber alle Spiele, auch Gesellschaftsspiele.

    Vor deiner Poker-Laufbahn warst du ein professioneller Gamer in Südkorea und wurdest als einer der besten StarCraft-Spieler der Welt angesehen. Wie kam es dazu?

    Ich habe das Land 1999 und 2000 besucht, aber 2001 bin ich dorthin umgezogen, weil Südkorea zu dieser Zeit der einzige Ort war, um ein professioneller StarCraft-Spieler werden und davon leben zu können. Der E-Sports-Bereich war dort bereits weit entwickelt und die Spiele wurden im Fernsehen übertragen. Ich habe meine Zeit in Südkorea sehr genossen und mein Leben war wirklich toll. Die Hauptstadt Seoul ist riesengroß und es gibt immer irgendetwas zu tun. Wer um Mitternacht einen Haarschnitt braucht, bekommt ihn auch. Die Stadt ist ständig in Bewegung. Es hat sich wie ein Traum angefühlt, weil wir dafür bezahlt wurden, Videospiele zu spielen, manchmal vor 20.000 Leuten in Arenen, und auf der Straße wurden wir erkannt. Einmal wurden wir in einer Fußgängerunterführung von Fans aufgehalten und haben über eine Stunde gebraucht, Autogramme zu geben. An Korea ist einzigartig, dass viele unserer Fans älter waren - einige waren über 40 oder 50, das ist definitiv anders als in Europa.

    Woher kommt der Spitzname „ElkY"?

    ElkY war mein Charaktername, den ich für Rollenspiele verwendet habe, also habe ich ihn weiter benutzt. Außerdem haben Koreaner Schwierigkeiten, meinen richtigen Namen auszusprechen, was es für sie einfacher gemacht hat, mich mit meinem Spiele-Alias anzusprechen.

    Nur so aus Interesse: Warum wird das „Y" in ElkY groß geschrieben?

    Ich fand nur, dass es cooler und symmetrischer aussieht.

    Hast du Koreanisch gelernt?

    Klar, ich spreche Koreanisch, wenn auch nicht perfekt. Aber ich komme in Korea ganz gut zurecht. Mit Koreanern zusammenzuleben hat es einfacher gemacht, die Sprache zu lernen.

    Wie lange hast du in diesem Teil der Welt gelebt?

    Sechs Jahre lang. In den ersten vier Jahren war ich ein professioneller StarCraft-Spieler. Als ich mit Poker in Berührung kam, habe ich mich dazu entschieden, wieder nach London zurückzukehren - seit 2006 war ich ein PokerStars Team Pro und es gab so viele Turniere in Europa. Es hat keinen Sinn gemacht, in Korea zu leben und jede Woche hin- und herreisen zu müssen. Es hat mich einfach müde gemacht, also bin ich 2007 nach London umgezogen. Ich war im Rahmen meines StarCraft-Vertrags oft und viel unterwegs und meine koreanischen Teamkameraden mussten zur Armee, weil sich dort jeder 26 Monate fürs Militär verpflichten muss. Also habe ich angefangen, mich auf Poker zu konzentrieren und wurde ein Jahr, bevor ich bei PokerStars unterschrieben habe, Profi-Spieler.


    ElkY PCA Win.jpg

    2008 gewann ElkY den Main Event des PCA für $2 Millionen


    2015 bist du dem professionellen E-Sports-Team Liquid als Hearthstone-Spieler beigetreten. Wie ist dieser Deal zustande gekommen?

    Ich war immer ein großer Fan von Team Liquid und kenne den Gründer seit 2002, weil wir in Korea zusammen StarCraft gespielt haben. Wir sind in Kontakt geblieben und er hat mir 2015 die Möglichkeit angeboten, ihrem Team beizutreten. Dieses Jahr habe ich allerdings kaum Hearthstone gespielt, weil es viel Übung braucht und ich das ganze Jahr mit Poker-Live-Events beschäftigt war. Aber ich freue mich bereits auf die nächste Gelegenheit, für das Team Liquid anzutreten.

    Welche Ähnlichkeiten haben Hearthstone und Poker?

    Beide Spiele arbeiten mit unvollständigen Informationen, weil man nie genau weiß, wie die Hand des Gegners aussieht. Ähnlich wie beim Pokern kann man versuchen, von der Spielweise in vorherigen Runden auf die Hand zu schließen. In beiden Spielen ist es wichtig, sich mit Wahrscheinlichkeiten auseinanderzusetzen. Beim Pokern muss man die Wahrscheinlichkeit kennen, wie oft der Gegner bestimmte Karten hat oder wie oft man ein Full House treffen wird und so weiter. Bei Hearthstone ist das genauso. Meistens hat man verschiedene Optionen und muss sich für den Spielzug entschieden, der einem die höchste Gewinnchance einräumt. Außerdem muss man mehr Risiken in Kauf nehmen, wenn man in einer Hearthstone-Partie hinten ist - das ist so ähnlich wie als Short-Stack in Poker-Turnieren, wenn man häufiger all-in gehen muss, weil man viel mehr Risiken eingehen muss. Es gibt so viele Ähnlichkeiten zwischen Poker und Hearthstone, Varianz gehört auch dazu.

    Wie hat es sich angefühlt, 2016 dein erstes Hearthstone-Turnier zu gewinnen?

    Es war großartig. Ich hatte acht Monate gespielt und stand mehrmals knapp vor einem Sieg. Es war nicht das größte Event, aber auch an diesem Turnier haben viele gute Spieler teilgenommen. Es hat sich wie ein waschechter Erfolg angefühlt und hat mich dazu ermuntert, noch mehr zu spielen und mich noch häufiger mit anderen zu messen.

    Du bist auch regelmäßig bei Twitch am Streamen. Was gefällt dir daran?

    Ich liebe die Interaktion mit der Community und der Zuschauerschaft. Es macht wirklich Spaß, Poker oder andere Spiele zu spielen und mit den Zuschauern sprechen zu können - vor allem zu merken, dass Poker von Natur aus ein individuelles Spiel ist. Bei Twitch bleiben die Leute bei großen Turnieren manchmal bis 4:00 oder 5:00 Uhr auf, um zu sehen, auf welchem Platz ich lande. Außerdem ist es eine Möglichkeit für Leute, Poker kennenzulernen. Mein bester Moment auf Twitch war, als ich bei einem $2k SCOOP-Event [Spring Championship of Online Poker] 5. für etwa $70.000 wurde. Es war verrückt, weil man sehen konnte, dass immer mehr und mehr Leute dazukamen und mich angefeuert haben. Es war aufregend und mit Sicherheit der Twitch-Moment, an den ich mich noch lange zurückerinnern werde.


    ElkY Twitch_13sept17.jpg

    ElkY streamt live bei Twitch mit Jason Somerville


    Was machst du sonst noch, um von Poker wegzukommen?

    Ich laufe gerne und trainiere gerade, um nächstes Jahr an einem Marathon teilnehmen zu können. Mir ist es relativ egal, welcher Marathon es ist, aber ich will mich darauf vorbereiten und hoffentlich mehr als einen laufen. Abgesehen davon verbringe ich Zeit mit meiner Freundin, schaue Fernsehen oder spiele Videospiele. Mit meiner Freundin mache ich auch Yoga, auch wenn ich nicht so sehr darauf stehe - mir gefällt das Meditieren besser als Yoga. Ich meditiere fast jeden Tag, vor allem in stressigen Zeiten, was sich positiv auf mein Spiel auswirkt. Gesund zu leben und sich richtig vorzubereiten ist einer der am meisten unterschätzten Aspekte beim Pokern. Bei der WSOP kann ein Tag 10 bis 12 Stunden dauern - wenn man also nicht super in Form ist, ist es mehr als wahrscheinlich, dass einem Fehler passieren, vor allem, wenn man müde ist oder ungesund lebt.

  4. Sieben Finaltische wurden in den vergangenen zwei Tagen bei der World Championship of Online Poker 2017 ausgespielt, allesamt liefen ohne deutsche Beteiligung ab. Der Österreicher Tankanza dagegen landete den ganz großen Wurf, gewann heute morgen die Special Edition des Super Tuesday und stolze $230.740,32 Prämie.

    WCOOP17_SUP_TUE_2.jpg

    Trotz des immens hohen Buy-ins von $2.100 meldeten am Dienstag 726 Pokerspieler für Event 57-H und sorgten für einen Preispool in Höhe von $1.452.000, der auf die ersten 80 Plätze verteilt wurde.

    Unter den 64 Spielern, die den zweiten Spieltag erreichten, waren neben Tankanza vier weitere DACH-Spieler vertreten. Doch dunphi (60./$5.101,02), Andre Dönig Lettau (50./$6.527,32), 12dürma (46./$6.527,32) und bencb789 (34./$8.532,33) hatten mit der Entscheidung um den Sieg letztlich nichts zu tun.

    Am Finaltisch führte der Niederländer Pimmss vor Sanderssi aus Finnland und Tankanza, allerdings lag das Feld dicht zusammen, lediglich der Brite Picasso 2 war mit 24 Big Blinds rechts short.

    WCOOP17_FT_E57H.jpg

    Das änderte sich nachdem der Schwede anteen auf Rang neun ausgeschieden war, denn danach drehte Tankanza richtig auf. Der Österreicher eliminierte Picasso 2 (8.) mit [qs][qh] vs. [ah][ks], schnappte sich mit [as][ad] vs. [4s][4c] die letzten Chips von Sanderssi (7.) und traf mit [as][jh] vs. [jc][jd] von hurrrrican3 (6.) das [ad] für den dritten Bustout in Folge.

    Zu fünf führte Tankanza entsprechend deutlich mit 17,5 Millionen Chips vor Pimmss (5,7 Millionen). Es gab dann Verhandlungen um einen möglichen Deal, der letztlich aber nicht zustande kam, da Tankanza nach dem Geschmack seiner Mitspieler zu hohe Forderungen stellte.

    In der Folge lief Pimmss heiß, der sich um die Bustouts von molda79 (5.) aus Kanada, Landsmann GotURead (4.) und malinga (3.) aus Norwegen und kümmerte und dadurch Heads-up mit 23 zu 13,3 Millionen von Tankanza vorn lag.

    Zu zweit gab es dann einen Deal, sodass noch der Titel und $29.040 ausgespielt wurden.

    Tankanza übernahm nach gut 30 Minuten wieder die Führung, als er mit [qh][th] einen Flush riverte und von Pimmss ([9h][7h]) mit dem kleineren Flush ausbezahlt wurde. Es blieb der letzte Führungswechsel, denn etwas später kam es für Pimmss auf [ts][6s][5c][4c] mit [6h][4d] für Twopair zum All-in, während Tankanza [3c][2c] für die fertige Straight umdrehte.

    Der [jc] am River half Pimmss nicht, Tankanza dagegen baute sogar noch zum Flush aus und durfte seinen ersten WCOOP-Titel feiern. Herzlichen Glückwunsch!

    Seinen ersten WCOOP-Titel feierte auch Viktor Isildur1 Blom. Nachdem sich der Schwede im Vorjahr Heads-Up Team PokerStars Pro Daniel Negreanu geschlagen geben musste, setzte er sich diesmal beim '$2.100 HORSE' (Event 58-H) und holte die Siegprämie in Höhe von $60.760.

    viktor-blom-wcoop-2017-win.jpg

    Isildur1

    Die Ergebnisse der Events 52 bis 58:

    WCOOP-52-H: $1.050. Razz - $125.000 garantiert

    Entries: 177 (123 plus 54)
    Preispool: $177.000
    Bezahlte Plätze: 24

    1: L1TE-BR1TE (2) (Canada), $34.944,19 ($38.497,50)*
    2: fNx_R (Ukraine), $30.988,31 ($27.435)*
    3: aDrENalin710 (Russia), $21.240
    4: CMoosepower (3) (Denmark), $15.045
    5: jle90 (Mexico), $9.735
    6: Trabelsi (Finland), $7.965
    7: WTFOMFGOAO (3) (Russia), $6.195
    8: Zelja22 (Croatia), $4.867,50

    WCOOP-53-H: $530 NLHE - $500.000 garantiert

    Entries: 1.729 (1.301 plus 428)
    Preispool: $864.500
    Bezahlte Plätze: 215

    1: DeuceofDuc0 (Netherlands), $119.587,54 ($130.882,56)*
    2: GM_VALTER (Brazil), $105.119,20 ($93.824,18)*
    3: SELOUAN1991 (Brazil), $67.258,79
    4: KKsuckAA (Czech Republic), $48.215,15
    5: PLF111 (Brazil), $34.563,48
    6: ll-Giuglia (Malta), $24.777,17
    7: ImDaNuts (Costa Rica), $17.761,75
    8: IgorKarkarof (4) (Denmark), $12.732,70
    9: PVACC444 (Canada), $9.127,56

    WCOOP-54-H: $215 NLHE (6-Max, Progressive KO) - $250.000 garantiert

    Entries: 2.678
    Preispool: $535.600
    Bezahlte Plätze: 323

    WCOOP17_FT_E54H.jpg

    1: THE ONLY SON (Brazil), $39.161,94 plus $18.814,71
    2: Dowgh-Santos (Brazil), $27.285,82 plus $1.601,57
    3: PIUlimeira (Brazil), $19.012 plus $10.994,46
    4: B1GL1P$$$ (Malta), $13.247,02 plus $1.046,88
    5: blazinchron (Canada), $9.230,15 plus $5.350,88
    6: Hans-jörg029 (Austria), $6.431,32 plus $3.850,01
    7: G0DplzH3lpMe (Malta), $4.481,15 plus $6.001,46

    WCOOP-55-H: $215 NLHE (8-Max, Win the Button) - $200.000

    Entries: 1.466
    Preispool: $293.200
    Bezahlte Plätze: 175

    1: etxnl01 (Netherlands), $45.190,02
    2: PhilRoyal888 (United Kingdom), $32.232
    3: Turko_man (Finland), $22.990,16
    4: bernar.serra (Brazil), $16.398,20
    5: Giant_Santos (Brazil), $11.696,36
    6: PaDiLhA SP (Brazil), $8.342,68
    7: OhRaisyDaisy (Russia), $5.950,61
    8: vinnarin777 (Faroe Islands), $4.244,39
    9: Sngwonder (United Kingdom), $3.412,14

    WCOOP-56-H: $530 NL Courchevel Hi/Lo (6-Max) - $100.000 garantiert

    Entries: 298 (178 plus 120)
    Preispool: $149.000
    Bezahlte Plätze: 35

    1: miikka84 (Finland), $26.798,93 ($28.440,74)*
    2: yohanteuber (Morocco), $22.723,03 ($21.081,22)*
    3: onmybicycle (2) (Netherlands), $15.626,18
    4: Vovan7778 (Russia), $11.582,70
    5: krokotopus (2) (Russia), $8.585,51
    6: dynoalot (Canada), $6.363,90
    7: joaoMathias (3) (Brazil), $5.043,30

    WCOOP-57-H: $2.100 NLHE (Super Tuesday SE) - $1,25 Millionen garantiert

    Entries: 726
    Preispool: $1.452.000
    Bezahlte Plätze: 80

    1: Tankanza (Austria), $230.740,32 ($251.582,49)*
    2: Pimmss (Netherlands), $206.776,72 ($185.934,55)*
    3: malinga (Norway), $137.416,84
    4: GotURead (Netherlands), $101.559,26
    5: molda79 (Canada), $75.058,38
    6: hurrrrican3 (Malta), $55.472,64
    7: Sanderssi (Finland), $40.997,65
    8: Picasso 2 (United Kingdom), $30.299,75
    9: anteen (Sweden), $22.393,32

    WCOOP-58-H: $2.100 HORSE - $200.000 garantiert

    Entries: 124 (94 plus 30)
    Preispool: $248.000
    Bezahlte Plätze: 16

    WCOOP-2017-58-H-ft.jpg

    1: Isildur1 (Sweden), $60.760
    2: GlassOfBeer (Finland), $42.160
    3: 7PRS (3) (Canada), $32.240
    4: aDrENalin710 (Russia), $22.320
    5: aramesko (Russia), $16.120
    6: calvin7v (Finland), $12.400
    7: omaha4rollz (3) (Hungary), $9.920
    8: Secret_M0d3 (Slovakia), $7.440

    * Die markierten Spieler haben sich auf einen Deal geeinigt. In Klammern die Zahlen ohne Deal.

  5. Felix xflixx Schneiders vom Team PokerStars Pro Online meldet sich mit der nächsten Ausgabe zur 'Hand der Woche' zu Wort. Weiter geht es heute mit Folge 145.

    xflixx_HDW_145.jpg

    Im ersten Teil des Videos gibt es zunächst die gewohnt ausführliche Analyse zur Hand aus der Vorwoche (144), ehe xflixx die neue Hand vorstellt. Die stammt in dieser Woche natürlich von der WCOOP 2017, genauer gesagt von Event 38-H, einen $215 NLHE 6-Max.

    Bei Blinds 500/1.000/125 eröffnet der Bigstack am Tisch aus erster Position mit dem Minraise, xflixx findet am Button [as][kd] und spielt die 3-Bet auf 5.625 Chips. Der Spieler im Small Blind foldet, aber der Spieler im Big Blind geht für 32.172 Chips All-in.

    Der Initial-Raiser legt seine Hand ab und damit stellt sich erneut die Frage: Hold'em or Fold'em? Welche Entscheidung trefft ihr? Schreibt eure Gedanken auf, postet diese im Forum von IntelliPoker.de und gewinnt wie immer lukrative Turniertickets bei PokerStars.