Professionell Poker, Roulette & Co. spielen

Das Hobby zum Beruf machen?

Es gibt heute viele gute professionelle Spieler von Casinospielen wie Poker oder Roulette, die sich damit eine regelrechte Karriere aufgebaut haben.

Als Anfänger ist es manchmal nicht leicht, zu wissen, wie man es am besten anpackt, eine solche Karriere zu starten. Wie kann man am effektivsten seine Fähigkeiten verbessern? Wie sollte man am besten vorgehen? Wir zeigen Euch, wie man schnell Routine in Turnieren bekommt.

 

Professionelle Karriere in Poker, Blackjack oder Roulette

Es gibt zwar nicht viele professionelle Roulette-Spieler, aber es ist durchaus möglich, sich eine Karriere aufzubauen. Roulette basiert zwar weitgehend auf Glück, doch es gibt auch Strategien, die angewendet werden können, um sich einen Vorteil im Spiel zu verschaffen.

Als Pokerspieler, der sich das Spiel zum Beruf gemacht hat, hat man es schon leichter. Das bedeutet aber nicht, dass dieser Beruf nicht auch schwierig sein kann. Es gibt schließlich eine große Konkurrenz von ausgezeichneten Spielern. Habt ihr euch aber das Ziel gesetzt und habt die Ambition, euer Hobby zum Beruf zu machen, dann habt ihr einige Möglichkeiten.

 

Mit Freunden spielen

Habt ihr Freunde, die das Spiel genauso gerne spielen, wie ihr? Dann spielt so oft wie ihr könnt gegen sie. Je nachdem, wieviele ihr seid, überlegt euch, Turniere zu organisieren. Fragt eure Freunde auch, ob sie andere Spieler kennen, die dazukomen können, damit nicht immer gegen dieselben Spieler gespielt wird.

Einem Verein beitreten

Habt ihr in eurem Freundeskreis oder eurer Familie niemanden, der gerne spielt, oder wollt ihr einen Schritt weiter gehen, besteht auch die Möglichkeit, einem Verein beizutreten. Es gibt Vereine für verschiedene Spiele von Poker über Baccarat und viele andere mehr.

Zum Deutschen Poker Sportbund e.V. (DPSB), der Dachorganisation der Pokervereine und Pokerspieler in Deutschland, gehören beispielsweise etwa 60 Vereine und um die 2000 Spieler. Ein Verein hat den Vorteil, dass die Spiele organisiert werden. Das heißt, es werden Turniere organisiert, ohne dass ihr euch darum kümmern müsst. Außerdem sind Vereine so aufgebaut, dass die Mitglieder die Möglichkeit haben, sich zu verbessern.

 

Professionell Poker, Roulette & Co. spielen (Bild: pixabay.com)

Online üben

 

  • Turniere auf Youtube studieren

Natürlich könnt ihr auch alleine online üben. Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, durch die ihr euch verbessern könnt. Zum einen könnt ihr euch zahlreiche professionelle Turniere auf Youtube ansehen und diese analysieren und studieren. Schaut euch genau das Verhalten der Spieler an und prüft, welche Spieler klug gehandelt haben und welche nicht. Kopiert dann die positiven Verhaltensweisen der erfolgreichen Spieler.

 

  • Strategien erlernen

Das muss eigentlich nicht erklärt werden. Es gibt eine solch breite Auswahl an Lernmaterialien im Internet, dass viele hervorragende professionelle Spieler nur durch Lernen im Internet zu dem geworden sind, was sie heute sind. Auch gibt es einige grundlegende Strategien, die ihr als Profi kennen solltet.

Beim Roulette gibt es zum Beispiel diese Strategie: gewinnt man, behält man seine Gewinne und setzt genau denselben Betrag, wie vorher. Verliert man, verdoppelt man seinen letzten Einsatz stattdessen. Da man trotz allen Roulettestrategien auch verliert, muss man wissen, wann man aufhören sollte. Nutzt es aus, dass ihr Information wie diese im Internet zur Verfügung habt – in den meisten Fällen ist sie außerdem gratis.

 

  • Im Online Casino üben

Eine andere Möglichkeit, um Erfahrung beim Spielen zu sammeln, ist es im Online Casino zu üben. Die meisten Websites bieten eine große Auswahl an verschiedenen Spielen an. Nicht nur das, sondern hier kann auch gegen andere Spieler geübt werden. Es werden oft Live-Spiele angeboten, bei denen die Spieler über eine Webcam mit dem Dealer verbunden sind. Der Dealer befindet sich in einem professionellen Studio und die Kameraauflösung ist meistens HD. Es gibt in Online Casinos auch virtuelle Tischspiele wie Poker oder Roulette, die mit Hilfe eines Zufallszahlengenerators funktionieren. So kann man üben, gegen einen Computer zu spielen.

 

  • Turniere mitspielen

Es gibt Turniere für Anfänger, auch wenn sie nicht immer leicht zu finden sind. Übung macht bekanntlich den Meister und je mehr man sich in schwierige Situationen begibt, die eine nützliche Herausforderung darstellen, desto schneller lernt man dazu. Es gibt auch viele sehr gute und leidenschaftliche Spieler, die gerne mitspielen. Achtet nur darauf, dass ihr vorher die Regeln gut kennt, damit ihr euch während des Spielens wohl fühlt. Viele Turniere werden übrigens online ausgerichtet. Es lohnt sich also, sich im Internet nach den passenden Spielen umzusehen.

 

  • Einen Mentor finden

Auch in diesem Beruf gibt es Mentoren, die gerne bereit sind, weiterzuhelfen. Ihr müsst sie nur ausfindig machen. Da es sich hierbei meistens um Experten handelt, könnt ihr von einem reichhaltigen Erfahrungsschatz profitieren. Gute Mentoren können Gold wert sein!

Wenn ihr euch vorgenommen habt, zum Profi zu werden, dann könnt ihr es auch schaffen. Diese Entscheidung zu treffen ist schon einmal der erste Schritt und ein Wichtiger noch dazu. Lasst euch danach nicht entmutigen. Es wird nicht leicht werden. Nicht nur erwartet euch hohe Konkurrenz, es werden sich euch mit Sicherheit noch eine ganze Reihe von anderen Problemen in den Weg stellen. Aber wenn es der große Traum ist, dann lohnt sich dieser Einsatz.

Am besten plant ihr tägliche, feste Übungszeiten ein. Das kann schon eine Stunde am Tag sein oder auch nur 30 Minuten, wenn es nicht anders geht. Das Wichtigste ist, dass ihr es regelmäßig und oft tut, dann erhaltet ihr auch Resultate. Versucht außerdem, möglichst viel einschlägige Literatur zu lesen.

 

So, ich hoffe auch heute war wieder etwas für Euch mit dabei.

Wenn Euch der Beitrag gefällt, freue ich mich über ein Like... 😉